Buddhistische Stadtzentren

Weltweit gibt es 105 Stadtzentren und 116 lokale Übungsgruppen der Triratna-Gemeinschaft (Stand 1/2017).

Ein Triratna-Zentrum bietet üblicherweise eine Palette an Angeboten – vom unverbindlichen „Tag der offenen Tür" über öffentliche Vorträge und Einführungskurse bis zu regelmäßigen Veranstaltungen für Fortgeschrittene. Die einführenden Angebote richten sich nicht nur an Buddhisten oder solche, die es werden möchten, sondern an jeden, der Interesse hat. Viele Menschen kommen zu Triratna-Zentren, um meditieren zu lernen, ohne weiteres Interesse am Buddhismus. Sie brauchen nicht Mitglied zu werden, um an Triratna-Veranstaltungen teilzunehmen.

Wenn Menschen sich ernsthafter auf den buddhistischen Übungsweg einlassen möchten, finden sie in einem Triratna-Zentrum regelmäßige Praxisabende und Dharmaübungs-Gruppen, die sich mit der buddhistischen Lehre befassen. Oft bildet sich im Laufe der Zeit eine lebendige Gemeinschaft rund um ein buddhistisches Zentrum, die eine Eigendynamik entwickelt: Es entstehen lebenslange Freundschaften und ein Netz gegenseitiger Unterstützung. Aus der Initiative Einzelner können neue Projekte entstehen.

Hier finden Sie eine Übersicht der Triratna-Zentren in Deutschland und weltweit

impressum