Die Buddhistische Gemeinschaft Triratna

Die Essenz des Buddhismus ist unveränderlich und nicht an bestimmte Kulturen oder Zeiten gebunden. Doch die Ausdrucksformen buddhistischer Grundwahrheiten haben sich immer den Bedingungen der kulturellen Situation angepasst. Darum hat die buddhistische Tradition im Laufe der Jahrtausende eine bunte und vielfältige Landschaft unterschiedlicher Traditionen und Schulen hervorgebracht.

Die Buddhistische Gemeinschaft Triratna ist eine der jüngsten Traditionen. Sie wurde 1967 von Urgyen Sangharakshita in England gegründet, um die buddhistische Lehre in einer für die moderne Zeit zugänglichen und umsetzbaren Form anzubieten. In 40 Jahren hat sich aus dem ungewissen Experiment eine weltweite buddhistische Gemeinschaft entwickelt, die ein klares Übungssystem und eine Fülle unterstützender Angebote zur Verfügung stellt.

Lange Zeit war Triratna unter dem Namen „Freunde des Westlichen Buddhistischen Ordens“ (fwbo) bekannt - denn unsere Gemeinschaft war im Westen entstanden, mit dem ausdrücklichen Anliegen, die buddhistische Lehre Menschen des Westens nahe zu bringen. Im Laufe von vier Jahrzehnten hat sich dieser Ansatz auch in anderen Teilen der Welt bewährt - so ist etwa ein großer Teil der Triratna-Gemeinschaft in Indien herangewachsen.

Auf dieser Webseite können Sie einiges mehr über uns erfahren: z.B. welche Praktiken wir unterrichten und wo wir uns in der buddhistischen Tradition einordnen lassen. Sie können auch einen Eindruck von eher ungewöhnlichen Facetten von Triratna gewinnen: Wieso unterrichten Buddhisten Meditation mitten im Trubel eines Festivals? Was hat es mit buddhistischen Kunst-Zentren auf sich? Kann eine buddhistische Firma 'anders' funktionieren und wirtschaftlich erfolgreich sein? Wie engagieren sich Buddhisten in den indischen Slums? Klicken Sie sich durch die verschiedenen Untermenüs, um die vielfältigen Aktivitäten der Triratna-Gemeinschaft kennen zu lernen.

Auch nach 40 Jahren ist die Entwicklung von Triratna nicht abgeschlossen. Nach wie vor verstehen wir uns als Lernende. Wir möchten weiter erforschen, wie buddhistische Praxis das Leben vieler Menschen bereichern und verändern kann.

impressum