Sangharakshitas Tagebuch im November 2013

Obwohl wir schon das neue Jahr erreicht haben berichten wir verspätet von Sangharakshitas Tagebuch aus dem Monat November 2013.

Ashvajit berichtet, dass Sangharakshitas Schlafgewohnheiten sich verbessert hätten, so dass er sich seltener schon am Nachmittag oder in den frühen Abendstunden müde fühle. Kürzlich habe es ein paar sehr schöne Herbsttage in Adhisthana gegeben und Bhante war dazu in der Lage, in der sich jahreszeitlich verändernden Umgebung spazieren zu gehen.

An einem Wochenende fand ein Ordens Retreat für Männer aus der Umgebung statt und so hielten sich mehr als hundert Männer in Adhistana auf. Bhante konnte mehr als eine halbe Stunde mit Subhuti verbringen, der bei dem Event einen Vortrag gehalten hat und der kurz darauf für eine Woche nach Ungarn gereist ist. Weiterhin hat Bhante noch Zeit mit Karunamaya, Nagabodhi und Mangala verbracht. Er war froh, Zerstreuung durch Emails, Briefe und Postkarten zu erhalten.

Vor kurzem unternahm Bhante den weitesten Ausflug, seit er in Adhisthana lebt. Er besuchte im Worcester Krankenhaus die Abteilung für Augenheilkunde. Der Spezialist dort stellte fest, dass Bhantes Sehkraft stabil geblieben ist und dass er nun ein Jahr lang nicht zu weiteren Untersuchungen erscheinen muss.

impressum