Triratnas neue gender-diverse Facebook-Gruppe

Es gibt bereits viele Triratna Gruppen auf Facebook, nun berichtet Padmavyuha aus England von der neuesten Facebook Gruppe, in der bereits nahezu 100 Mitglieder sind.


Die „Triratna gender-diverse Buddhist Facebook group“ ist offen für jeden, der sich selbst beispielsweise als transsexuell, transgender, genderqueer, unsicher in der eigenen Geschlechterrolle oder genderlos ansieht oder damit herumexperimentiert. Sympathisanten sind ebenfalls herzlich willkommen, jeder, der die Teilnehmer unterstützen möchte.

Padmavyuha sieht Triratna als eine nährende Umgebung für jeden an, der den Dharma studieren und praktizieren möchte. Aber nicht jeder sieht sich selbst nur als Frau oder als Mann an. Eine steigende Anzahl an Menschen erlebt das eigene Geschlecht als umfassender und nebulöser, für sie gibt es mehr als lediglich diese zwei Optionen. Für diese Menschen mit einer vielfältigeren und umfassenderen Auffassung von Geschlechtern ist es manchmal schwer, sich als Part der Triratna Gemeinschaft zu fühlen.

„Ich wurde vor 18 Jahren ordiniert, aber vor vier Jahren hörte ich damit auf, mir selbst vorzumachen, jemals männlich gewesen zu sein und ich begann eine Geschlechtsumwandlung. Dies war ein sehr komplexer Weg für mich, denn obwohl ich mich selbst als weiblich erlebe, erlebe ich mich nicht als Frau oder als Mann. Ich bin jemand, der in das Modell der Geschlechter nicht passt. Deshalb betrachte ich mich selbst als non-gendered.“

Padmavyuha wollte etwas ergänzend zu den bereits vorhandenen Triratna-Institutionen erschaffen, was Menschen wie ihr zeigen würde, dass sie willkommen sind und unterstützt werden. Diskussionen mit Kamalanandi, Parami und Vajratara führten dazu, dass diese Facebook Gruppe gegründet wurde. Es ist eine geschlossene Gruppe, das heißt, dass die Inhalte nur für Gruppenmitglieder zu sehen sind. Es gibt darüber hinaus eine verborgene Gruppe für jeden, dem es wichtig ist, dass seine Mitgliedschaft über die Gruppe hinaus unsichtbar ist.

Das Ziel liegt darin, einander in der Praxis als gender-diverse Buddhisten zu unterstützen. Ebenso soll die weitere Gemeinschaft Triratnas sensibilisisert werden, damit es gender-diversen Menschen leichter gemacht wird, zum Beispiel an Retreats teilzunehmen, die nur von Männern oder nur von Frauen besucht werden sollen. Es sollen demnächst auch gender-diverse Retreats angeboten werden.

impressum