Buddhafield feierte das 18. Festival

Im Juli dieses Jahres wurde das inzwischen 18. Buddhafield Festival gefeiert. Nachdem es 1996 zum ersten Mal stattgefunden hat, ist es inzwischen zu Triratnas größtem und vielfältigstem Event geworden. Allein in diesem Jahr nahmen nahezu 3000 Menschen daran teil, die die Tage bei wunderschönem, sonnigen Wetter in England verbrachten.

Das Thema war „Feuer im Herzen“, welches zufälligerweise ebenfalls das Thema vom bald anstehenden Stadtretreat sein wird. Inspiriert wurde das Thema von einem Zitat vom Buddha im Ittivuttaka, in welchem er sagt

„Gleichwie, ihr Jünger, im Lenette Monat der Regenzeit, zur Zeit des Herbstes, die Sonne am reinen, wolkengeklärten Himmel, am Himmel emporsteigend, alles den Luftraum erfüllende Dunkel verscheucht und leuchtet und flammt und strahlt, - ebenso nun, ihr Jünger: was es auch an verdienstwirkenden Mitteln im Bereich des Wandelseins gibt, sie alle haben nicht den Wert eines Sechzehntels der Liebe, der Geisteserlösung; die Liebe, die Geisteserlösung begreift sie in sich und leuchtet und flammt und strahlt. Gleichwie, ihr Jünger, des Nachts, zur Zeit der frühen Dämmerung, der heilbringende Stern73) leuchtet und flammt und strahlt, - ebenso nun, ihr Jünger: was es auch an verdienstwirkenden Mitteln im Bereich des Wandelseins gibt, sie alle haben nicht den Wert eines Sechzehntels der Liebe, der Geisteserlösung; die Liebe, die Geisteserlösung begreift sie in sich und leuchtet und flammt und strahlt."

Entsprechend dem Motto wurde ein reichhaltiges Programm angeboten.Das Buddhafield Festival hat auch dieses Jahr wieder Buddhisten der verschiedensten Traditionen, wie zum Beispiel Reines Land, Soka Gakkai, Dzogchen, etc., angezogen. Clear Vision war durchgehend anwesend und die meisten der Vorträge sind nun auf der Internetseite von Video Sangha zu sehen.

Das Team vom Buddhafield Festival legt im kommenden Jahr eine wohlverdiente Schaffenspause ein, weshalb das nächste erst im Jahr 2015 wieder stattfinden wird. Die zukünftigen Retreat Veranstaltungen werden aber wie gewohnt stattfinden, Informationen hierzu wird es beizeiten auf der Internetseite geben.

Auch auf Facebook hat das diesjährige Buddhafield Festival nur lobende und überschwängliche Kritiken bekommen. „Danke an jeden, der dazu beigetragen hat, dass das diesjährige Festival so besonders geworden ist. …“, „Buddhafield, du bist ein strahlendes Licht in dieser Welt, …“ und „Was für eine unglaubliche Reise der Transformation! ...“ sind nur Auszüge aus den verschiedenen Postings unter anderem von Jewels, Dreamweaver und Will.

SADHU Buddhafield! Und weiter geht’s 2015!

impressum